Jetzt Newsletter abonnieren und 10€ Rabatt sichern

6 Tipps zu besseren Ordnung in Ihrem Zuhause

Jeder kennt es: Platz hat man immer viel zu wenig. Wir geben Ihnen 6 Tipps, wie Sie mit ein wenig Ordnung mehr Platz in Ihrem Zuhause schaffen können.

1. Alte Sachen verwerfen

Über die Jahre sammelt sich vieles im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder im Keller bzw. dem Dachboden an. Oftmals kann man sich von gekauften Dingen nur schwer trennen, denn man könnte sie ja doch irgendwann nochmal gebrauchen. Entsorgen Sie alte Dinge, die Sie wirklich nicht mehr nutzen. Sei es ein Sessel, ein altes Buch oder ein Kleidungsstück. Je mehr Sie von Ihren ungenutzten Sachen entsorgen, desto mehr Platz werden Sie für Ihre genutzten Sachen finden.

Entsorgen Sie alte Kleidungsstücke.

2. Verkauf von alten Sachen

Manchmal lohnt es sich, Dinge nicht wegzuschmeißen, sondern sie einfach zu verkaufen. Über das Internet, wie zum Beispiel Kleinanzeigen Portale kann man Menschen erreichen, die sich dafür interessieren. Manchmal bietet es sich auch an die Sachen auf einem Flohmarkt zu verkaufen. So haben Sie Ordnung und etwas Geld zugleich.

Der Verkauf von alten Sachen ist manchmal sehr lohnenswert.

3. Zeitnah aufräumen

Räumen Sie Ihre Sachen direkt weg, nachdem Sie diese genutzt haben. So ersparen Sie sich unnötige Stunden des Aufräumens. Zudem sieht es doch schöner aus, wenn Ihre Wohnung ordentlich aussieht und auch der Besuch mal unerwartet vorbeischauen kann.

Wer alles direkt wegräumt, hat keine Last mit stundenlangen Aufräumen.

4. Regale und Kisten

Ein Raumteiler eignet sich hervorragend, um Kisten oder Körbe darin zu verstauen. Sei es Kleinkram oder das Spielzeug vom Kind. Je mehr Sie verstauen können, desto ordentlicher wirken Ihre vier Wände. Die Kisten erhalten Sie schon in einem stilvollen Design, ohne dass es langweilig wirkt!

Farbige Kisten setzen Akzente.

5. Ecken und Decken nutzen

Kleine Ecken können gut mit etwas Dekoration oder ein paar Blumen verschönert werden. Manchmal bietet es sich auch an, unter einer Treppe Sachen zu verstauen, ohne dass diese auffallen. Wenn Sie hohe Decken haben, kann man auch etwas auf dem Regal verstauen, sodass es nicht direkt ins Auge fällt und trotzdem untergebracht wird. Geschirr lässt sich beispielsweise hervorragend in einer schönen Vitrine verstauen, denn hier haben Sie eine schöne Dekoration und Stauraum in einem.

Stauraum im Raumteiler.

6. Feste Aufbewahrungsorte definieren

Definieren Sie für Ihre wichtigsten Teile einen Aufbewahrungsort, an dem Sie Ihre Sachen fest ablegen. Der Schlüssel liegt beispielsweise immer auf der Kommode im Flur und die Fotoalben im Sideboard. Legen Sie Ihre Sachen nicht ständig woanders hin, das spart Zeit und Nerven und verhindert, dass Sachen ungewollt irgendwo rumliegen.

Nutzen Sie feste Aufbewahrungsorte.

 

Bild 1: shutterstock_292400408

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.